Auf zu neuen Ufern…

1

Wir planten also Anfang November einen 9-Tagestrip, bei dem wir jeden Tag ein anderes, uns unbekanntes Gewässer befischen wollten. Mit einigen neuen Ruten der EFFZETT OPTIMUS Serie und den Rollen QUICK FZ DLX FD 920 und 940 zum Testen im
Gepäck ging es los Richtung Rotterdam. Wenn man jetzt Rotterdam hört denkt man natürlich sofort an die 3 großen seeähnlichen Arme des Rheindeltas. Aber da diesen Topgewässern leider die „Versalzung“ bevorsteht, konzentrierten wir uns
diesmal auf die vielen kleineren Arme und Seen im Delta. Durch die starke Strömung in den kleinen Flussarmen werden diese der Versalzung wohl entgehen – ebenso wie die kleinen Seen dank der fehlenden Verbindung zum Fluss.

Am ersten Morgen waren wir bereits in der Dunkelheit an einem interessant erscheinenden Spot. Dass die Effzett 8-Braidweite Würfe ermöglicht ist bekannt, aber in der Kombination mit der Effzett Optimus Spin H flog der Longhorn beim ersten
Wurf „zielgerecht“ – 3 Meter hoch in die Steinpackung. Der zweite Wurf war besser und schon nach dem dritten Zupfer ging ein Ruck durch die Rute und wurde mit einem knallharten Anschlag pariert.Ein gut 60cm langer Zander gleich beim zweiten Wurf – in einem neuen Gewässer? So durfte es weitergehen! (Angelkombi: EFFZETT OPTIMUS Spin H 2,7m mit 50-75g Wurfgewicht in Kombination mit einer QUICK FZ DLX FD 940.)

Die nächsten Tage stellten uns allerdings auf die Probe, egal ob im See, im strömenden, oder im stehenden Flussabschnitt, die Fische waren bei Ostwindlage mit Sonne zickig und es hagelte Fehlbisse. Sehnsüchtig warteten wir jeden Tag auf die wunderschönen Sonnenuntergänge, nicht nur wegen der Optik, sondern hauptsächlich wegen der aktiv werdenden Räuber. Die halbe Stunde vor Sonnenuntergang nutzen große Barsche und Hechte um den Kleinfischschwärmen nachzustellen. Da fiel die Entscheidung schwer, ob man lieber Bigbaits mit der neuen Effzett Optimus Lureshooter wirft, oder doch kleine Köder montiert. Es folgte ein Zanderbiss nach dem anderen. Am letzten Tag konnte ich einige mittlere Zander mit der neuen Effzett Optimus Vertical Rute unter dem Boot erbeuten. Restlos überzeugt wurde ich von der Kombi aber in der Dämmerung beim Jiggen mit kleinen Gummis: 4 Barsche der oberen 40er Klasse in 15 Minuten. Das sind die Momente, für die man angelt! (Angelkombi:EFFZETT OPTIMUS Vertical in Kombination mit einer Quick FZ DLX FD 920.)

Als Resümee kann man sagen, dass es sehr mühselig ist, sich unbekannte und vor allem komplett unterschiedliche Gewässer auf eigene Faust zu erarbeiten; ob vom Boot oder vom Ufer aus. Aber wenn man am Ende der Woche mit 82 Zandern, mehreren Barschen zwischen 40 und 50cm und vielen Hechten zwischen 75 und 109 cm belohnt wird, lohnt sich jeder Wurf ins Ungewisse.

Andy Breker
(EFFZETT PRO TEAM)